Welche Vorteile bringt Content-Marketing?

Fast jeder hat es schon mal gehört, aber was bedeutet Content-Marketing eigentlich genau? Welche Rolle spielen PR, Social Media und das klassische Marketing dabei und wieso lohnt es sich als Unternehmen, auf diesen Zug aufzuspringen? emsn-Chef Peter Tänzer bringt Licht ins Dunkel.


Was bedeutet Content-Marketing?

Content-Marketing bedeutet, mit relevanten Inhalten eine bestimmte Personengruppe zu erreichen. Anders als beispielsweise in der PR geht es darum, Antworten auf vorhandene Fragen in spezifischen Zielgruppen zu finden und diese in beratende, informative oder unterhaltende Inhalte zu verpacken.

 

Welche Ziele verfolgt Content-Marketing und welcher Vorteil entsteht unseren Kunden?

Bei Content-Marketing geht es vor allem um die Sichtbarkeit. Wer im digitalen Zeitalter Antworten sucht, fragt dazu meist eine Suchmaschine. Mit gutem Content-Marketing sollte es idealerweise gelingen, in den Suchergebnissen von zum Beispiel Google aufzutauchen. Hier spielt vor allem das Thema Suchmaschinenoptimierung eine große Rolle. Stuft eine Suchmaschine einen Inhalt als hilfreich beziehungsweise relevant ein, wirkt sich dies positiv auf die Ausspielung in den Ergebnissen aus.

 

Ein weiterer Faktor sind die sozialen Netzwerke. Empfinden Nutzer den Content als relevant, bewerten oder teilen sie ihn. Für den Kunden bringt dies gleich mehrere Vorteile: Neben der bezahlten Reichweite einer Content-Kampagne, erzielen sie auch eine organische Reichweite, die häufig deutlich höher liegt. So kann auch mit kleineren Budgets eine große Wirkung erzielt werden. Gleichzeitig steigern hilfreiche Inhalte die Authentizität und wirken sich positiv auf Marke oder Produkt aus.

 

Warum ist emsn Spezialist auf diesem Gebiet?

emsn hat mittlerweile 15 Jahre Erfahrung als Content-Agentur. Bei uns arbeiten ausgebildete Journalisten sowie ausgewiesene Social-Media- und Suchmaschinenexperten. Wir produzieren Inhalte in Form von Text, Foto und Video. Wir kennen nichts anderes, als Geschichten zu erzählen und diese an bestimmte Zielgruppen auszuspielen. Hier hilft uns sicherlich, dass wir seit vielen Jahren auch als Redaktionsdienstleister für Zeitungsverlage tätig sind. Wir erstellen Inhalte für die Nutzer – und nicht für uns selbst.

 

Wieso ist es von Vorteil, journalistische Erfahrungen zu haben, wenn man Content-Marketing anbietet?

Weil es darum geht, Geschichten zu erzählen. Es soll nicht primär ein Produkt verkauft, sondern guter Inhalt für den Nutzer kreiert werden. Wer relevanten Content für eine Zielgruppe erstellen will, muss sich in diese hineinversetzen können. Geschichten leben von Emotionen, Authentizität, auch Subjektivität und der Fähigkeit, dies alles in Form von Content zu bündeln. Ein guter Journalist kann genau das.

 

Welche Rolle spielen traditionelles Marketing, Social Media und PR dabei?

Alle diese Dinge spielen eine Rolle und ergänzen sich teilweise. Über professionelles Marketing und PR lässt sich ein hoher Werbedruck erzielen und eine große Masse erreichen. Content-Marketing ist inhaltlich zielgruppenorientierter und erzeugt so bestenfalls weniger Streuverluste. Social-Media-Kanäle ergänzen dies perfekt, da sich die gewünschten Zielgruppen so identifizieren und ansprechen lassen.


Hinterlassen Sie einen Kommentar

Das könnte Sie auch interessieren







Frage? Rufen Sie uns an oder nutzen Sie das Kontaktformular