Neuzugang bei emsn: Alenas erste Woche

Unsere neue Kollegin Alena Staffhorst hat ihre erste Woche bei emsn hinter sich und zu diesem Anlass leckeren Kuchen für alle gebacken. Wie es ihr ergangen ist, in welche Projekte sie bereits involviert wurde und was Bremens Vorzüge im Vergleich zu Köln sind, verrät sie in einem kurzen Interview.


Wie bist du eigentlich zu uns gekommen?

 
Ich bin in Weyhe aufgewachsen und habe in Bremen Englisch und Linguistik studiert. Nach vielen Praktika im journalistischen Bereich, etwa beim „Weser-Kurier“ und beim „Hamburger Abendblatt“ habe ich ein Volontariat bei der Syker Kreiszeitung gemacht und dort im Anschluss noch etwas über ein Jahr lang gearbeitet. Die Lust auf Neues hat mich dann nach Köln gezogen, wo ich bei der Lauf-Zeitschrift „Laufen.de“ und dem „Kölner Stadt-Anzeiger“ wirklich tolle zwei Jahre verbracht habe. Nun bin ich zurück in der Heimat und freue mich auf viele spannende Projekte bei emsn.
 

Stichwort Laufen: Hast du eine Lieblingsstrecke in Bremen?

 
Ja, ganz eindeutig: eine Runde um den Werdersee. Dort bin ich vor meiner Köln Zeit regelmäßig gelaufen – da ist immer was los und es ist einfach eine schöne, grüne Strecke. Nun wohne ich jedoch in Findorff und muss mich auf die Suche nach einer neuer Lieblingsstrecke machen. Aber der Bürgerpark ist ja fast nebenan und die Weser auch nicht weit – ich bin mir sicher, da lässt sich etwas finden.
 

Welche Aufgabenbereiche wirst du bei emsn übernehmen?

 
Am Anfang werde ich in verschiedene Projekte reinschnuppern, um möglichst viel kennenzulernen. An der Mühlen Zeit, der Mitarbeiterzeitung der Rügenwalder Mühle, oder auch der „#Hauspost des Weser-Kuriers“ arbeite ich mit. Was in Zukunft noch für Projekte auf mich warten, wird sich zeigen – ich bin jedenfalls schon sehr gespannt.
 

Welche Vorzüge Bremens siehst du im Vergleich zu Köln?

 
Bremen bedeutet Heimat – das alleine verschafft der Stadt schon einen großen Pluspunkt. Da kann Köln trotz Dom, Karneval und Rhein nicht mithalten, auch wenn es – zugegeben – ein sehr knappes Rennen war. Bremen bietet einfach eine tolle Mischung: Vom Freimarkt über das Viertel bis hin zu Badeseen und ruhigeren Ecken ist alles dabei. Doch der größte Pluspunkt ist natürlich klar: Wir haben hier mit Werder Bremen einfach die coolste Fußballmannschaft!


[addtoany]

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Das könnte Sie auch interessieren







Frage? Rufen Sie uns an oder nutzen Sie das Kontaktformular

+49 (0) 421 - 3636 5900

Die von Ihnen mitgeteilten persönlichen Daten und Informationen werden von uns zum Zweck der Kontaktaufnahme und zur Qualitätssicherung gespeichert und verarbeitet. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Die Übertragung zwischen Browser und unserem Server ist mit TLS/SSL verschlüsselt, die Versendung an unsere Mitarbeiter erfolgt per E-Mail.