Event-Marketing: Von der Idee bis zur Umsetzung

In den ersten beiden Teilen unserer Serie über die verschiedenen emsn-Abteilungen haben wir bereits die Eventredaktion und einen Teil unserer Technik-Abteilung vorgestellt. Dieses Mal dreht sich alles um das Event-Marketing – von der Idee bis zur Umsetzung.


Künstler, Event, Atmosphäre, Fans, Image und Marke auf spielerische und leichte Weise miteinander zu verbinden, ist das Geheimnis des guten Event-Marketings. Nicht die Marke macht das Event – das Event transportiert die Marke! Über eine gute Story, über authentische Geschehnisse, über die Einbindung der Zielgruppe und über eine crossmediale Kommunikationsstrategie. So lassen sich neue Zielgruppen erreichen, die über klassische Werbeformate nicht erreicht werden können.

 

Eine spannende Entdeckungsreise

Ein Unternehmen, eine Mühle, eine Idee – und am Ende tritt Comedian Luke Mockridge in der Rügenwalder Mühle auf. Und Zeitung, Radio, Online und Social Media sprechen darüber. Gutes Event-Marketing ist ein sehr effektives Instrument für den Aufbau und die Stärkung der Reputation eines Unternehmens und gilt als klassische Below-the-line-Marketingmaßnahme. Gemeinsam mit dem Kunden Rügenwalder Mühle ist emsn in diesem Bereich auf einer spannenden Entdeckungsreise.

 

Projektmanagement und Umsetzung

Angefangen hat alles Anfang 2014. Die kürzlich gebaute Rügenwalder Mühle in Bad Zwischenahn sollte im Auftrag des gleichnamigen Unternehmens mit regionalen Veranstaltungen für ein regionales Publikum als Event-Schauplatz etabliert werden. Ergebnis waren zwölf Veranstaltungen mit völlig unterschiedlichem Charakter. Vom Konzert über die Lesung und das Kindertheater bis zu einem Dinner im Dunkeln wurden verschiedene Themenwelten bespielt, die sich im Einklang mit den geschaffenen „Mühlen-Welten“ der Rügenwalder Mühle befanden. Per Owned und Paid Media sorgte emsn für die Wahrnehmung und kümmerte sich gemeinsam mit dem Kunden um das Projektmanagement und die Umsetzung. Die Mühlenveranstaltungen waren geboren.

 

Events, über die man spricht

Anfang 2015 folgte dann der nächste Schritt. Die Aufgabe: erhöhte Relevanz der Veranstaltungen erzielen. Gewünscht sind Events, über die man spricht. Und über die berichtet wird – in der Zeitung, im Radio, im Web und im TV. Das war der Startschuss für die Rügenwalder-Mühlen-Gigs und die Rügenwalder-Mühlen-Comedy. Mehr als 50 Künstler haben wir zur Auswahl gestellt, Medienpartner vom Konzept überzeugt und weitere Begehrlichkeiten geschaffen, getreu dem Motto: Money can’t buy! Einzigartige Events in einer besonderen Location, für die es keine Karten zu kaufen gibt. Veranstaltungen von Fans für Fans. Ereignis und Marke stehen dabei stets im Mittelpunkt.

Künstler wie Johannes Oerding, Mundstuhl, Luxuslärm und Luke Mockridge waren seitdem unter anderem zu Gast. Und zeigten sich als perfekte Protagonisten, ohne dabei an Authentizität zu verlieren.

 

Im vierten Teil der Serie erklärt Lasse Gottwald aus der Technik-Abteilung, warum das Thema SEO heutzutage derart wichtig ist.


Hinterlassen Sie einen Kommentar

Das könnte Sie auch interessieren







Frage? Rufen Sie uns an oder nutzen Sie das Kontaktformular