Corporate Publishing im Aufwind


Na klar, wir haben es längst geahnt! Eine aktuelle Studie untermauert, was wir als Agentur für Content-Marketing täglich erleben: Ein beträchtlicher Teil der Unternehmen verlässt sich nicht mehr ausschließlich auf klassische Print- oder digitale Medien, sondern setzt auf eine Kombination aus beidem. Und um den perfekten Mix zu finden, braucht man eben Experten wie uns, die den Überblick im Kommunikationsdschungel behalten. Denn heute reicht es einfach nicht mehr, sich „nur“ im Bereich Redaktion, PR oder Online auszukennen …

Trend zur crossmedialen Strategie

Das Forum Corporate Publishing (FCP) hat in seiner Basisstudie 2014 herausgefunden, dass in Deutschland, Österreich und der Schweiz mittlerweile jährlich rund 5,8 Milliarden Euro in sogenannte inhaltegetriebene Kommunikation investiert werden – Tendenz steigend. Auch das Jahresbudget für redaktionelle Medien wächst beachtlich. Ganz oben auf der Umsetzungsliste stehen dem FCP zufolge nach wie vor gedruckte Magazine und Broschüren – doch immer mehr Firmen setzen zusätzlich oder alternativ auf Newsletter, Social Media, Blogs und weitere digitale Kanäle. Die Studie zeigt deutlich, wie gedruckte und digitale Medien zunehmend strategisch miteinander verknüpft werden. Mehr als die Hälfte der Unternehmen verfolgt bereits heute einen crossmedialen Ansatz.

Individuelle Strategie

Um Kunden und Nutzer optimal auf sich aufmerksam machen zu können, brauchen Unternehmen eine individuelle Strategie. Und da kommen wir ins Spiel …


[addtoany]

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Das könnte Sie auch interessieren







Frage? Rufen Sie uns an oder nutzen Sie das Kontaktformular

+49 (0) 421 - 3636 5900

Die von Ihnen mitgeteilten persönlichen Daten und Informationen werden von uns zum Zweck der Kontaktaufnahme und zur Qualitätssicherung gespeichert und verarbeitet. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Die Übertragung zwischen Browser und unserem Server ist mit TLS/SSL verschlüsselt, die Versendung an unsere Mitarbeiter erfolgt per E-Mail.